Cookie Consent by Privacy Policies Generator website
Spurweite-N.de - Home Spurweite-N.de Vote für meine Seite

Kohle-Imitation für Dampflok-Tender, Bekohlungsanlagen etc.

Autor: Alwin Hierl (FINE SCALE MÜNCHEN) - 12/2004

Echtkohle

Einfach die spezielle glänzend-tiefschwarze Orig.-Dampflok Kohle verwenden. Falls der Heizer von Museumsloks nix hergibt: Normale Kohle (z.B. von Briketts) oder halbglänzend schwarz lackierter scharfkantiger Quarzstein-Gleisschotter ist natürlich ebenfalls verwendbar und färbt nicht ab wie die Echtkohle. Das Zerbröseln der Kohlestücke kann durch Zerdrücken oder vorsichtiges Zerschlagen erfolgen. Zur Staubvermeidung die Kohle evtl. vorher in einen Beutel geben. Absieben des Staubs z.B. mit einem Tee- oder Küchensieb.

Navigation

Zurück zur Übersicht "Im Fokus"

Beitragsbewertung

*Der Herausgeber von Spurweite-N.de behält sich vor, unsachgemäße Kommentare zu entfernen.