Spurweite-N.de - Home Vote für meine Seite

Die Spur-N-Datenbank - Neuheiten der Hersteller in 2017

Autor: Ingo Schöbe

Die Spielwarenmesse in Nürnberg ist nun vorbei und in der Spur-N-Datenbank sind fast alle Neuheiten eingearbeitet. Es ist also Zeit wieder - fast traditionell - (siehe 2016) eine Analyse zu den Modellen des Jahres 2017 zu erstellen.

Fakten zu den Neuheiten

Insgesamt haben uns die Hersteller diese Jahr über 850 Neuheiten für den europischen Markt angekündigt. Aktuell sind dies 50 Hersteller von ACME bis Wiking. Zum Glück hat sich keiner der Großserienhersteller aus unserem Segment verabschiedet, bei Arnold muss man schauen, dass die neuen Strukturen greifen. Insgesamt sind 24 Formneuheiten in Vorbereitung.

Besonders beachtenswert sind sicher die Piko BR 82 und der ICE 4 von Kato, die neue DHG 500 von NME, der BR 628 von Liliput aber auch dieTraxx 3 von Fleischmann.

Danke an die Hersteller für die aktive Arbeit!

Nun eine kleine Zahlenanalyse für 2017

Zuerst die Betrachtung der Verteilung der neuen Modelle nach der Epoche, für die die Modelle vorgesehen sind. Es ergibt sich eine klare Last ab der Epoche III bis heute. Da Arnold traditionell stark in den Epochen III - V ist, spürt man in diesem Jahr die Zurückhaltung des Herstellers in einer klaren Verlagerung der Prioritäten. Vor allem Hobbytrain/Kato investiert in die Epoche VI.

Die Bahner der frühen Bahnzeit (Epoche I und II) sind traditionell etwas schwächer bedacht. Das Segment bleibt gleichbleibend auf niedrigem Niveau.

Als zeites ein Blickt auf die Verteilung nach der Art des Modelles - also ist es eine Lok, ein Gebäude, ein Wagen etc. - so sind erwartungsgemäß die Wagen und Loks vorne. Gegenüber dem Vorjahr (2016) ergibt sich ein fast identisches Bild. Ein wenig erwähnenswert ist sicher das Fehlen eines Tram-Modelles in 2017.

Zum Abschluss noch ein Blick auf die Herkunft bzw. das Einsatzgebiet der neuen Modelle. Deutschland ist hier in der Führung und hat diese ausgebaut. Aber schnell folgt auch Frankreich und mehr und mehr auch Modelle der osteuropäischen Bahnen wie MAV oder PKP. Im Vergleich zu 2016 zeigt sich wenig Veränderung.

Viel Spaß mit diesen Informationen von Spurweite-N.de.

Beitragsbewertung

Es wurden für den Betrag folgenden Kommentar(e) verfasst*:

"Die graphische Darstellung der Zahlenanalyse für 2017 ist interessant und zeigt, was man mit den Daten in spurweite-n.de alles machen könnte. " - von: Gunter Schunack - am: 05.03.2017 08:01:34

*Der Herausgeber von Spurweite-N.de behält sich vor, unsachgemäße Kommentare zu entfernen.